Freies Gedankengut

Gedanken und Meinungen zu aktuellen Themen (in nicht immer ganz richtiger Rechtschreibung)

Kostenlose VServer von INGATE

ingate.de verloste bereits 55 VServer und hat nun nochmal mit weiteren 10 nachgelegt.
Die Laufzeit der komplett kostenlosen VServer ist laut den Angaben auf ingate.de unbeschränkt (!) und es scheint wirklich kein einziger Haken dabei zu sein!

Was man bekommt klingt auf alle Fälle gut, das „VServer Basic“-Paket beinhaltet u.a.:

– 5GB Platz (RAID1)
– mindestens 200MB RAM
– voller Root-Zugriff

Was man dafür tun muss? Habe ich hiermit getan ;) (Hoffe ich zumindest): einen Blogpost zum Thema schreiben! Näheres dazu findet sich hier: https://www.ingate.de/blog/2010/06/14/wir-verschenken-55-vserver

Die zusätzlichen 10 VServer werden dann am Ende des Monats verlost, also drückt mir die Daumen!
Achja: Danke an 5in4 für den Tweet deswegen ;)

Max

Bladetour in Höhenkirchen

Die Grüne Jugend Höhenkirchen-Siegertsbrunn (zu deren Mitgliedern ich mich zählen darf ;)) veranstaltet am 19.06.2010 eine Bladetour.

Bladetour, damit ist gemeinschaftliches Inlinerfahren nach Vorbild der Münchner Bladenight gemeint. Aus Gründen der Familienfreundlichkeit haben wir aus der Bladenight eine Bladetour gemacht und den Weg auf ca. 7,5 km festgesetzt.
Einen Streckenplan gibt es hier zu begutachten:

Treffpunkt ist bei der Firma Werner in Siegertsbrunn, direkt am Bahnhof (Kirchenweg 1) um 15:30 Uhr und starten von dort um 16:00 Uhr. Am Ende erwartet die Teilnehmer dann ein Grillfest bei den Höhenkirchner Burschen.
Voranmeldung ist zwar keine Pflicht, wäre aber trotzdem wünschenswert, damit wir mit der Planung (Teilnehmerzahl für die Polizei etc.) besser zu Rande kommen. Das geht am Besten direkt per Mail an bladetour@annaschmidhuber.de oder über Facebook.

Wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Am Besten nehmt ihr eure Freunde/Bekannte/Familie/Haustiere mit!
Achja: Bei zu schlechtem Wetter müssen wir die Veranstaltung leider Absagen, in diesem Fall wird darüber aber rechtzeitig informiert.

Bis dahin
Max

Mensa-Salat-Wochen gehen zu Ende

Gestern war es so weit:
Der letzte Tag der zwei Wochen andauernden „Mensa-Salat-Wochen“ ;)
Zur Feier des Tages gab es daher gleich mal zwei Salate.

Trotz Gewichtsverlust und Geldersparnis freue ich mich trotzdem auf die nächste normale Mensa-Woche.
Ausgekommen bin ich aber eigentlich alles in allem ganz gut mit dieser „Einschränkung“ und dementsprechend gedenke ich auch diese Aktion beizeiten einmal zu wiederholen. ;) Dann werde ich euch natürlich wieder davon berichten (sofern ich dazu dann Lust habe xD).

Max

Mensa-Salat-Wochen

Es klingt zwar wie ein schlechter Marketing-Versuch à la McDonalds ist aber auf meinem eigenen Mist gewachsen ;)

Die Idee ist im Grunde einfach: Das tägliche Mittagessen in der Mensa wird auf eine Schüssel Salat reduziert. Und das vorerst für 2 Wochen. Dadurch spare ich mir Geld und ich komme nicht in die Verlegenheit zweimal am Tag warm zu essen. Eventuell verliere ich so noch ein paar Pfunde ;)

Zur Motivation also nun dieser Blogeintrag inklusive Beweisfoto vom ersten Salat ;)

Mensa-Salat

Max

Würfelmanie

Das Wort Manie bezeichnet laut Wikipedia „eine affektive Störung und verläuft meist phasenweise.“ Als ganz so schlimm würde ich meinen Zustand allerdings nicht beschreiben. Was jedoch auf mich zutrifft ist eine Art gesteigertes Interesse an Würfeln, bedingt durch häufiger werdende Entscheidungsprobleme.

Seit einiger Zeit habe ich deshalb immer zwei „normale“ Würfel in meiner Hosentasche. (Der „Fachmann“ nennt sie W6 ;) )
Damit lassen sich nicht nur schwerwiegende Entscheidungen treffen („Welchen Schuh binde ich zuerst?“ „Erdnussbutter oder Honig zum Frühstück?“), sie bieten auch eine geeignete Beschäftigungsmöglichkeit für unruhige Hände.

Man merkt also sofort: Diese kleinen Hexaeder gehören zur unverzichtbaren Grundausstattung für unruhige und unentschlossene Gemüter.

Dementsprechend gefreut habe ich mich, als ich neulich folgende Seite entdeckt habe:
Q-Workshop ist ein Würfelhersteller aus Polen, welcher sich vor Allem auf den Entwurf von Rollenspiel-Würfeln spezialisiert hat. Neben W6 gibt sind dort deshalb auch W10, W20 und sogar W100 (in einem Stück, nicht als zwei einzelne W10) erhältlich.

Trotz der Spezialisierung auf RPGs sollte aber auch für jeden Liebhaber von schön gestalteten normalen Würfeln etwas zu finden sein, mit dem sich das ein oder andere Brettspiel aufwerten lässt. Auch für Munchkin-Spieler lohnt sich ein Besuch, ist Q-Workshop doch der Hersteller des „Wicked Munchkin Die“ (ein W10 zum Zählen der Munchkin-Stufen).

Sollte ich nun bei jemandem eine Sammelleidenschaft ausgelöst haben, so kann ich zuletzt noch diese Seite von Faroul an, auf welcher er ausführlich über seine Würfelsammlung berichtet.

Viel Spaß beim Stöbern!
Euer Max

Ferientermine und Indiegames

Der Titel suggeriert es schon: In der vorlesungsfreien Zeit, ist bei mir nicht nur Faulenzen angesagt (teilweise leider).

Heute war ich auf einem „Klimaseminar“ bei der Grünen Jugend München. Was man sich darunter vorstellen darf? Nun, in diesem speziellen Fall ging es um die Ausarbeitung eines Leitantrags für den kommenden Landesjugendkongress, zusammen mit vielen sympathischen Leuten und (natürlich ebenso sympathischen) Referenten.

Soviel knapp zu den Terminen, und schon gehts zu den Spielen:

Habe heute sehr viele bemerkenswerte „Indie-Games“ entdeckt (unter Anderem über Youtube und die Indie Game Challenge)

Da war einerseits ein wohl angeblich sehr süchtig machendes Spiel im 2D-Comic-Stil, namens Altitude. Es handelt sich um einen „Multiplayer-Flugzeug-Shooter“ und Screenshots und Videos lassen ein herrlich chaotisches Getümmel vermuten. An der Sache werde ich auf alle Fälle dran bleiben und vor allem auch die Linux-Fähigkeit dieses Spiels testen. (eine Demo mit eingeschränkten Funktionen ist kostenlos verfügbar)

Altitude

Andererseits gibt es dann noch ein recht viel versprechendes Spiel namens „Zeit²“ bzw. „Zeit Squared“. Dieses ist ebenfalls zweidimensional gehalten (in graphischer Hinsicht zumindest ;)). Jedoch handelt es sich hierbei um ein „Arcade Sidescroll Shoot’Em Up“ mit der herausragenden Besonderheit, dass man Zeitreisen in die Vergangenheit als taktisches Mittel einsetzen kann. Leider ist das Spiel noch nicht erschienen und deshalb war ich auch hier auf Videos und Screenshots angewiesen.

Zeit²

Und um bei Zeitreisen im weitesten Sinne zu bleiben und gleichzeitig den Kreis zu schließen:
Miegakure nennt sicht ein „4D-Puzzle-Spiel“, bei welchem man sich in einem virtuellen Garten in allen vier Dimensionen austoben kann. Klingt komisch? Ist es wohl auch! xD Vorstellungsaussetzer werden wohl vorprogrammiert sein.
Da aber leider auch dieses Meisterwerk noch in der Entwicklung ist, müssen wir auch hierauf auch noch warten, auch, wenn es mir bei diesem Spiel gerade besonders schwer fällt ;)

Miegakure

Und wer sich jetzt unter der „Vierten Dimension“ nichts vorstellen kann (und natürlich auch für alle andern) gibt es hier eine sehr gute Erklärung der Dimensionen bis hin zur zehnten:

Teil 1

Teil 2

So, hm… Dieser ganze Eintrag wurde jetzt länger und multimedialer als gedacht und ging schließlich auch doch in eine etwas andere Richtung als ursprünglich geplant. Falls ihr jedoch bis hierher gekommen seid, habe ich hier noch (wie versprochen) ein Bild von mir mit kurzen (bzw. kürzeren) Haaren. @5in4: It DID happen! (bzw. „it happend“)

Neue Frisur

Neue Frisur (verhältnismäßig kurz) ;)

Euer Max

Schönes Wetter und kurze Haare

Es ist so weit, und das im doppelten Sinne.

Heute war mit ungefähr 27°C (zugegebenermaßen in der Sonne) ein erster Vorgeschmack auf den Frühling ’10 zu erhaschen. Der perfekte Tag, um ein bisschen in der Sonne zu sitzen und zu lesen. Und natürlich eine gute Gelegenheit die gestern eingeläutete „Kurze-Hosen-Saision“ gebührend fortzusetzen.

Aber nicht nur das war am heutigen Tag besonders.
Passend zum Frühlingsanfang habe ich mir heute alle Möglichkeiten verbaut tatsächlich noch bei den nächsten Passionsfestspielen als Darsteller mitzuwirken und mich von einem erheblichen Teil meiner, mittlerweile ein wenig lästig gewordenen, Haarpracht entledigt.

Morgen geht es dann mit kurzen Haaren mal wieder zum Arbeiten.

Bis dann
Max

Freizeit

Hallo zusammen,

nun habe ich schon eine ganze Woche frei und schreibe dennoch jetzt erst den versprochenen Blogbeitrag.

Alle vier bzw. fünf Prüfungen (wenn man die Programmierprüfung im Januar mitzählt) liegen nun hinter mir und sofern ich alle bestanden habe liegen auch keine Zweitversuche mehr vor mir. (Bei Schaltungstechnik wage ich das sehr zu bezweifeln, aber eventuell habe ich ja doch Glück)

Derzeit weiß ich nur von zwei Prüfungen schon Ergebnisse, nämlich bei Mathe und Programmieren, und beide sind soweit bestanden.

Das bedeutet, dass ihr ab sofort wieder damit rechnen könnt, dass es an dieser Stelle wieder öfter zu Beiträge kommen wird (die Beitragswahrscheinlichkeit liegt bei ca. 18 – 100% ;))

Bis dann!

Max

Die Hälfte hinter mir, die Hälfte vor mir

Zumindest trifft das auf die Klausuren zu, die ich nun am Ende des 1. Semesters schreiben werde, bzw. geschrieben habe.
Das erklärt gleichermaßen auch, warum ich in letzter Zeit weniger Blogeinträge schreibe.

Aber das wird hoffentlich nicht lange anhalten.
Spätestens nächsten Donnerstag bin ich für’s Erste durch mit Prüfungen und sofern ich in keine Nachholklausur muss war das auch schon mein erstes Semester ;)

Auf jeden Fall gibt es dann eine kleine Semesterzusammenfassung.

Bis dahin!

Max

„Ich möchte das Reizende akzeptieren… aus Dresden“

Hallo zusammen,

wer sich diese Woche die Telepolis Videoschau zu Gemüte führt, wird unter anderem auf ein Video stoßen, welches die Laudatio auf den verstorbenen Micheal Jackson zeigt, welcher postum den Dresdner St. Georgs-Orden verliehen bekam.

Anschließend sieht man die Dankesrede von La Toya Jackson, welche den Orden entgegennimmt.
An sich noch keine allzu außergewöhnliche Sache. Warum also das Erscheinen eines solchen Videos in der Telepolis Videoschau?

Die Antwort liegt hier im Simultanübersetzer, der mit der Rede mehr als überfordert zu sein scheint.
Hier der entsprechende Teil zur  Begutachtung:

Viel Spaß damit!

Max

Copyright © 2020 by: Freies Gedankengut • Design basierend auf: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Kopf-Grafik: Max Blank • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.