Freies Gedankengut

Gedanken und Meinungen zu aktuellen Themen (in nicht immer ganz richtiger Rechtschreibung)

Würfelmanie

Das Wort Manie bezeichnet laut Wikipedia „eine affektive Störung und verläuft meist phasenweise.“ Als ganz so schlimm würde ich meinen Zustand allerdings nicht beschreiben. Was jedoch auf mich zutrifft ist eine Art gesteigertes Interesse an Würfeln, bedingt durch häufiger werdende Entscheidungsprobleme.

Seit einiger Zeit habe ich deshalb immer zwei „normale“ Würfel in meiner Hosentasche. (Der „Fachmann“ nennt sie W6 ;) )
Damit lassen sich nicht nur schwerwiegende Entscheidungen treffen („Welchen Schuh binde ich zuerst?“ „Erdnussbutter oder Honig zum Frühstück?“), sie bieten auch eine geeignete Beschäftigungsmöglichkeit für unruhige Hände.

Man merkt also sofort: Diese kleinen Hexaeder gehören zur unverzichtbaren Grundausstattung für unruhige und unentschlossene Gemüter.

Dementsprechend gefreut habe ich mich, als ich neulich folgende Seite entdeckt habe:
Q-Workshop ist ein Würfelhersteller aus Polen, welcher sich vor Allem auf den Entwurf von Rollenspiel-Würfeln spezialisiert hat. Neben W6 gibt sind dort deshalb auch W10, W20 und sogar W100 (in einem Stück, nicht als zwei einzelne W10) erhältlich.

Trotz der Spezialisierung auf RPGs sollte aber auch für jeden Liebhaber von schön gestalteten normalen Würfeln etwas zu finden sein, mit dem sich das ein oder andere Brettspiel aufwerten lässt. Auch für Munchkin-Spieler lohnt sich ein Besuch, ist Q-Workshop doch der Hersteller des „Wicked Munchkin Die“ (ein W10 zum Zählen der Munchkin-Stufen).

Sollte ich nun bei jemandem eine Sammelleidenschaft ausgelöst haben, so kann ich zuletzt noch diese Seite von Faroul an, auf welcher er ausführlich über seine Würfelsammlung berichtet.

Viel Spaß beim Stöbern!
Euer Max

3 Reaktionen zu “Würfelmanie”

  1. Dominik

    Habe ich dir deinen ursprünglichen Taschenwürfel wieder gegeben, oder liegt der noch bei mir rum?
    Ich habe auch ein paar Lieblingswürfel, die werfen immer was ich gerade brauche.

  2. Katha

    Das mit dem Würfeln als Entscheidungshilfe ist ja mal eine gute Idee. Das werde ich jetzt auch bei mir einführen. Habe es in letzter Zeit verlernt, Entscheidungen zu treffen. Danke! =)

  3. max

    @Dominik: Puh, ich weiß es gar nicht. Ich glaub, als du ihn mir wiedergeben wolltest hab ich ihn wieder vergessen xD

    @Katha: Das Tolle daran ist, dass man sich auch nicht an das gewürfelte Ergebnis halten muss, wenn es einem nicht gefällt. Dadurch weiß man dann gleich, ob man mit einer Entscheidung leben kann ;)

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Copyright © 2020 by: Freies Gedankengut • Design basierend auf: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Kopf-Grafik: Max Blank • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.