Freies Gedankengut

Gedanken und Meinungen zu aktuellen Themen (in nicht immer ganz richtiger Rechtschreibung)

Gelungenes Wochenende

Mit dem heutigen Tag geht ein gelungenes Wochenende zuende. ;)

Zwar war es im Vergleich zu anderen Wochenenden verhältnismäßig ruhig, so gibt es jedoch trotzdem Erfreuliches zu berichten.
Als erstes der versprochene Bericht vom gestrigen Spieltag in Bad Tölz.
Hier haben wir uns auf ein Spitzenspiel gegen den TV Bad Tölz gefreut und auf einen Pflichtsieg gegen den TSV Unterhaching 4 eingestellt. Begründet durch das einzige verlorene Spiel von Bad Tölz gegen den gestern noch Tabellenersten Penzberg und den bisher einzigen Sieg Unterhachings gegen den Tabellenletzten MTV München 6.

Nachdem wir für das erste Spiel zwischen Tölz und Unterhaching das Schiedsgericht stellten änderte sich diese Annahme jedoch schnell wieder. Zwar gewann Bad Tölz 3:0, allerdings hatten wir die Mannschaft wohl doch etwas zu stark eingeschätzt.
Umso unerfreulicher dann unser miserable Start gegen Bad Tölz, der mit einem verlorenen ersten und einem nur sehr knapp und nach langem Rückstand doch noch gewonnenen zweiten Satz ziemlich in die Hose ging.
Erst im dritten und vierten Satz konnten wir etwas mehr von unserer derzeitigen Form zeigen und gewannen schließlich 3:1.

Das zweite Spiel, diesmal gegen Unterhaching, gestaltete sich hier deutlich klarer und wir gingen mit einem 3:0-Sieg vom Feld, wobei wir im dritten Satz sogar unter zehn „Gegenpunkten“ blieben und hierfür insgesamt auch nur 12 Minuten brauchten.

Das Resultat: Der PSV ist derzeit Tabellenführer und in allen bereits gespielten Spielen ungeschlagen!
Hoffentlich können wir diesen Trend in den verbleibenden 8 Spielen fortsetzen.

Als nächstes habe ich seit heute wieder kürzere Haare, wobei ich diesmal tatsächlich _kurze_ Haare habe, sofern bei meinem letzten Friseurbericht jemand bemängelt haben sollte, sie wären nicht wirklich kurz gewesen.
Aus Bilder verzichte ich diesmal. Wer nicht auf den Anblick verzichten möchte (da gibt es sicher hunderte!1!!), dem sei freigestellt mich ohne Termin zu besuchen. :P

Max

Auf nach Tölz

Heute ist es soweit!

Die Volleyball-Herrenmannschaft des PSV hat die einmalige Möglichkeit sich Tabellenplatz 1 in der Kreisliga Oberbayern 5 zu sichern. Zu schlagen sind der TSV Unterhaching 4 und der TV Bad Tölz.
Naja, was bleibt da mehr zu sagen? Ich hoffe der geneigte Leser drückt die Daumen und dann werden wir gegen Ende des Tages eventuell dem Saisonziel Austieg schon ein gutes Stück näher sein.

Für Interessierte gibt es übrigens auf volley.de schöne Übersichten inklusive Tabelle, Spielplan und Ergebnisdienst nicht nur für unsere Liga.
Zum Mitfiebern und Anfeuern empfehlen sich am besten die Heimspieltage in Putzbrunn.

Also nicht vergessen: Daumen drücken!
Einen kurzen Spielbericht gibt es (jetzt wo ich dieses Thema schon einmal aufgebracht habe) bestimmt auch noch an dieser Stelle.

Max

Bladetour in Höhenkirchen

Die Grüne Jugend Höhenkirchen-Siegertsbrunn (zu deren Mitgliedern ich mich zählen darf ;)) veranstaltet am 19.06.2010 eine Bladetour.

Bladetour, damit ist gemeinschaftliches Inlinerfahren nach Vorbild der Münchner Bladenight gemeint. Aus Gründen der Familienfreundlichkeit haben wir aus der Bladenight eine Bladetour gemacht und den Weg auf ca. 7,5 km festgesetzt.
Einen Streckenplan gibt es hier zu begutachten:

Treffpunkt ist bei der Firma Werner in Siegertsbrunn, direkt am Bahnhof (Kirchenweg 1) um 15:30 Uhr und starten von dort um 16:00 Uhr. Am Ende erwartet die Teilnehmer dann ein Grillfest bei den Höhenkirchner Burschen.
Voranmeldung ist zwar keine Pflicht, wäre aber trotzdem wünschenswert, damit wir mit der Planung (Teilnehmerzahl für die Polizei etc.) besser zu Rande kommen. Das geht am Besten direkt per Mail an bladetour@annaschmidhuber.de oder über Facebook.

Wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Am Besten nehmt ihr eure Freunde/Bekannte/Familie/Haustiere mit!
Achja: Bei zu schlechtem Wetter müssen wir die Veranstaltung leider Absagen, in diesem Fall wird darüber aber rechtzeitig informiert.

Bis dahin
Max

Schiedsrichter D-Lizenz im Volleyball“ I has it!

Hallo miteinander!

Heute war es so weit: Gegen 13:20 Uhr habe ich den Schiedsrichterlehrgang zur D-Lizenz abgeschlossen.
Nach einer Theorieeinheit am vergangenen Donnerstag und einer, im Nachhinein betrachtet, nicht allzu schweren Theorie- und einer Praxisprüfung heute, habe ich meine D-Lizenz erworben. ;)

Belohnt wurde das Ganze mit einer Schiedsrichterpfeife, einer eigenen roten und einer gelben Karte und einem weißen Pullover mit offiziellem Aufdruck des Bayerischen Volleyball Verbands e.V.
Mein Ausweis und ein entsprechender Aufnäher für den Pulli werden mir noch zugeschickt.

Pullover, gelbe und rote Karte und Pfeife
Pullover, gelbe und rote Karte und Pfeife

Das klingt zwar jetzt eventuell etwas hochtrabend, war aber im Endeffekt keine so große Sache (das lässt sich im Nachhinein immer leicht sagen ;) ).
Trotzdem freue ich mich darüber und hab vor Allem noch die ein oder andere neue Regel gelernt.

Grüße
Max

Radfahren in Österreich

Hallo zusammen,

wer meinen Twitteraccount verfolgt hat, der wird sich die vergangenen zwei Wochen über meine Stille gewundert haben, der wird aber auch seit gestern wissen, was dieser Stille zu Grunde lag. Ich befand mich mitsamt Freundin und deren Eltern auf dem Kamp-Thaya-March-Radweg. Für alle, die es interessiert hier eine ausführlichere Erklärung und ein Reisebericht ;) :

Am Montag (24.08.) brachen wir morgens auf und radelten gleich von Riemerling aus zum Hauptbahnhof. Beladen mit eigens dafür angeschafften Fahrradtaschen ging es in angenehmem Tempo bis zum Bahnsteig von wo aus wir mit dem Zug (ein paar mal umsteigen inbegriffen) nach St. Pölten fuhren. Dort mussten wir schon das erste Mal umdisponieren, da zwischen hier und Krems nur Schienenersatzverkehr fuhr, der das Mitnehmen von Rädern unmöglich machte.
Aus diesem Grund begann unser Weg bereits (nach einer kurzen Besichtigungstour mit Café-Aufenthalt) mit der Etappe von St. Pölten nach Krems (genauer gesagt: Paudorf bei Krems).
Der weitere Weg war dann jedoch deckungsgleich mit der Original-Route des KTM-Radwegs (exkl. etwaiger Umleitungen).

Besonders bemerkenwert waren dabei u.a. die Aufenthalte in Zwettl, Geras (inkl. Essen in einem Café/Lokal in einer Halle des örtlichen Stifts, super Atmosphäre), Retz und Herrnbaumgarten („Das verruckte Dorf“ ;) ).
Nach dieser, teilweise sehr hügeligen (maximale aufwärtsgefahrene Steigung war min. 13%, während es andernorts auch mal 17% bergab gehen konnte) kamen wir schließlich in Hainburg an dem Ende des Radwegs an.

Wir erweiterten unseren Urlaub noch um zwei Tage in Bratislava (Hainburg liegt direkt an der slowakischen Grenze) und nutzten die Zeit um uns die Stadt anzusehen, uns ein bisschen auszuruhen und den Urlaub ausklingen zu lassen. Wir freuten uns über niedrige Preise, wunderten uns über Grammangaben auf allen Speisekarten und kehrten am Ende nach Hainburg zurück um von dort mit dem Zug über Wien (inklusive Wechseln des Bahnhofs und Radfahren ddurch die Innenstadt :) ) und Salzburg nach München zurückzukehren.

Alles in allem ein sehr schöner Urlaub mit vielen Erlebnissen und mindestens so vielen verbrannten Kalorien.

Euer Max

Ende meiner Arbeitswoche

Hallo zusammen,

nach so einem ereignisreichen Tag wird doch glatt mal wieder ein Blogeintrag fällig.

Lass mich aber dennoch zuerst mit einem (wie fast schon gewohnt) späten Rückblick auf letztes Wochenende beginnen. Das nämlich verbrachte ich bei Annas Großeltern in Ulm (natürlich mit Anna ;) ). Anlass war unter anderem das dort stattfindende „Fischerstechen“, ein recht interessanter Brauch bei dem die „Fischer“ bzw. diverse Personen aus Geschichte und Legende rund um Ulm sich auf schlanke Boote (genannt: „Zillen“) stellen, sich auf der Donau entgegen fahren um dann dabei zu versuchen sich mittels Lanzen ins Wasser zu stoßen. Alles in Allem ein lustiger Spaß, dem es vor allem nicht an Schadenfreude mangelt ;) .

Nun zum heutigen (mittlerweile sein einer knappen Stunde schon gestrigen) Tagesablauf:
Durch einen getellten Wecker recht früh aufgestanden wähnte ich mich eigentlich in Sicherheit, schließlich wurde durch etwas trödeln die Fahrt zur S-Bahn jedoch trotzdem wieder knapp wie eh und je. (Das vormittagliche Anrufen in der Dispo für Kabelhilfen beim BR wird hier absichtlich mangels Erfolg nach 43 Minuten ausgelassen). S-Bahn glücklicherweise sehr gut erwischt und nach ca. 45 Minuten Fahrt und etwas Fußmarsch im Studio angekommen, merke ich dann, zusammen mit zwei Kollegen: „Hier ist nichts los….“.
Naja, falsch disponiert werden ist eine Sache, 35 Minuten lang warten und versuchen irgendjemanden aus der Dispo oder einen Aufnahmeleiter zu erreichen um dann nichts von alledem zu schaffen und heimzufahren ist eine andere! Naja, die Ausfallgage dürfte es dafür trotzdem geben.

Zuhause wurde dann etwas gefaulenzt, Street Fighter IV gespielt und die dritte Staffel von „The IT Crowd“ fertig geschaut, solange bis meine Oma zu Besuch kam und Grillgut verzehrt werden durfte.

Wiederum anschließend wurde dann brav Volleyball trainiert, geduscht, mit Eltern und Oma ein netter Tagesausklang im Garten gefunden und schließlich ein Blogartikel geschrieben.

Hier stehen wir nun und so schließt sich der Kreis. Voraussichtlich wird jetzt eine der folgenden Optionen zum Tragen kommen: Street Fighter IV spielen (Hadoken!), mal wieder Eternal Sonata weiterspielen (Zeit wär’s), lesen (ob Zeus den Achaiern noch erlaubt Troja zu nehmen?) oder schlafen (ebenfalls: Zeit wär’s).

Auf alle Fälle wünsche ich euch schonmal eine gute Nacht!
Euer Max

Verspäteter Wochenendrückblick und Radkauf

Zu allererst sei mir gestattet etwas nachzuholen:

Am vergangenen Wochenende war ich mit dem KV der Grünen Wandern im Kaisertal bei Kufstein. Am Samstag früh reisten wir mit dem Zug an (Tipp: Bayernticket gilt bis Kufstein und z.B. auch bis Ulm!) mit dem Linienbus gings weiter bis zum Anfang des Wanderwegs und nach einer kurzen Begrüßung wurde auch schon aufgebrochen um möglichst bald zur Vorderkaiserfeldenhütte zu kommen.

cimg0732

Blick von der Vorderkaiserfeldenhütte

Der Wanderweg ist an sich sehr zu empfehlen, nicht zu langweilig was die Steigung angeht und auch durchgehend mit gleichbleibendem Schwierigkeitsgrad, allerdings ist bis zur Vorderkaiserfeldenhütte mit einem Marsch von weit mehr als den veranschlagten 2 Stunden zu rechnen, sofern man ein Gelegenheitswanderer ist (wie z.B. ich ;) ).

An der Hütte angekommen wurde erstmal entspannt, ab 4 Uhr das Matratzenlager bezogen und zu Abend gegessen und Kartengespielt bis um 11 Uhr (Hüttenruhe!).

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück dann in kleineren Gruppen zu unterschiedlichen Zielen (z.B. auf die Naunspitze, das Petersköpfl oder sogar auf die fast 2000 Meter hoch gelegene Pyramidenspitze) und anschließend langsam wieder nach Hause (wobei ein Abstieg mit Gepäck nach 2 Tagen Wandern auch nicht zu verachten ist).

Alles in allem ein sehr gelungenes Wochenende mit netten Leuten und gesunder Bergluft ;)

Als nächstes darf ich stolz erzählen, dass ich seit heute in Besitz eines neuen Fahrrads bin. *freu*
Für einen stattlichen Preis ist dafür aber auch einiges drin. So zum Beispiel hydraulische Scheibenbremsen, eine härter- und leichter-stellbare und ganz sperrbare Federgabel, Nabendynamo und ein Licht mit Standlicht-Funktion, ein Brooks-Sattel etc.

Zum Schluss noch die Hoffnung, dass das Wetter demnächst in ein radfahrerfreundlicheres übergeht.

Grüße
Euer Max

Melde mich zurück…

… aus dem Urlaub

Hallo zusammen,

etwas spät melde ich mich aus dem Urlaub wieder. Verbracht wurde der zu einem großen Teil im Passeirer Tal in Südtirol und den umliegenden Skigebieten. Angenehmes Wetter, super Essen und schöne Aussichten, was will man mehr.

Alpenpanorama

Nun bin ich aber wieder da und ihr könnt mit neuen Blogbeiträgen rechnen.

Euer Max

kAwoOom hat es gemacht!

Clanavatar

Ja, da habt ihr richtig gelesen.

Was das bedeutet? Gestern haben ein Freund von mir (luC10) und ich einen Clan gegründet.
kAwoOom besteht zurzeit aus zwei Clanmitgliedern die das War§ow 2on2 Team bilden: luC10 und mir. Wir haben uns bereits in der ESL für die War§ow 2on2 Ladder beworben und warten nur noch auf die Freischaltung. Derweil vertreiben wir uns die Zeit mit Training, auf der Clanpage und mit Spielen auf Publicservern.

Wir freuen uns natürlich immer über nette Gästebucheinträge und auch Anmeldungen für das Forum auf der Clanpage werden begrüßt. Also schaut mal vorbei.

Gruß max

Deutschland ist Handball-Weltmeister!

Das deutsche Handballteam hat im Endspiel heute mit 29:24 (zur Halbzeit 17:13) gegen Polen gewonnen.

Nach einer überragenden ersten Halbzeit kam Polen zwischenzeitlich, nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Henning Fritz, gefährlich nahe an den Punktestand der Deutschen. Aber Bitter bewies, dass Deutschland über zwei Spitzentorhüter verfügt und vertrat Fritz mit einer klasse Leistung. Die deutsche Mannschaft fing sich aber bald wieder und machte den Sieg perfekt.

Die Polen konnten sich dennoch über Platz 2 freuen. Ebenso wie die Dänen über Platz 3 (nach dem sie gegen Frankreich 34:27 im Spiel um Platz 3 schlagen konnten).

GLÜCKWUNSCH AN DIE DEUTSCHE MANNSCHAFT!!

Euer Max

Copyright © 2017 by: Freies Gedankengut • Design basierend auf: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Kopf-Grafik: Max Blank • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.