Freies Gedankengut

Gedanken und Meinungen zu aktuellen Themen (in nicht immer ganz richtiger Rechtschreibung)

Statistikwerk

Hallo miteinander,

gestern ist es einen Monat hergewesen, dass ich diesen Blog gewissermaßen wieder ausgegraben habe und mich wieder regelmäßiger um ihn kümmere. Gleichzeitig ist morgen der Counter seit genau einem Monat geschaltet und zählt (wie schon früher einmal) fleißig die Besucher.

Für mich ein Anlass mal mein (wenn auch kleines, so doch vorhandenes) Klientel etwas zu analysieren, um so weiter darauf eingehen zu können.

Zum jetzigen Zeitpunkt verzeichnet der chCounter 107 Besucher und 333 Seitenaufrufe.
Das ist durchaus eine erfreuliche Zahl und lässt die Seite insgesamt auf immerhin 3-4 Besucher pro Tag kommen. (Im Moment sind es genau 3,45)

Etwas schade finde ich allerdings, dass die Zahl der Linuxbenutzer, welche diesen Blog besuchen wohl zurückgegangen zu sein scheint. Gerade mal 9 Linuxianer verirrten sich hierher, wobei man von dieser Zahl wohl leider noch 3-4 abziehen muss, da ich selbst wohl auch mitgerechnet wurde, seit ich mehr oder weniger auf Xubuntu umgestiegen bin.
Diese Zahl kommt mir im Vergleich zu früher doch etwas gering vor. :(

Aber genug des Wehmuts und weiter in der „Analyse“:
Interessant ist nämlich auch die Verteilung in der Häufigkeit der Suchphrasen, über welche manche auf diesen Blog gelangen. Während einige (die Mehrzahl sogar) sehr allgemein nach „gedankengut“ suchen bevor sie hier landen, gibt es doch wenige, die gefunden haben, was sie suchen („freies gedankengut“ oder „blog gedankengut“). :)

Zusätzlich gibt es wohl alte Themen, die mir immer noch Treffer bei Google bescheren und denen ich hier gerne auch weitere Hilfe bei ihren Fragen anbieten will, wie zum Beispiel:

„rockbox themes erstellen“
Hierzu kann ich auf http://www.rockbox-lounge.com verweisen. Dort findet man einerseits fertige Themes und so weit mich meine Erinnerung nicht täuscht über die Suchfunktion auch ein geeignetes Manual. Im Grunde kann man das Ganze auf das Anlegen bestimmter Grafikdateien reduzieren (sofern man das Theme nur für den Eigengebrauch entwickelt sollte diese Methode nicht auf allzuviel negative Ressonanz stoßen) Das Theme, welches ich in Gebrauch habe habe ich zumindest erstellt, indem ich aus einem bestehenden Theme die Dateien, welche für das Hintergrundbild zuständig waren ersetzt habe.
Wem das nicht reicht, der sollte aber dennoch etwas passendes in oben genanntem Forum finden.

„rockbox gameboy musik gleichzeitig“
Um beim Thema zu bleiben… Als ich mich mit dieser Sache noch genauer beschäftigt habe war der Entwicklungsstand des Gameboy-Emulators „Rockboy“ noch so unausgegoren, dass er leider selbst bei aktiviertem Gamesound ziemlich eingebrochen ist und fast nur noch Standbilder lieferte. Zumindest diese Unzulänglichkeit scheint aber behoben. (Genauerer Status ist hier zu finden)
Inwiefern die Musikfunktion parallel zum Rockboy-Plugin mittlerweile läuft oder laufen kann ist mir leider nicht bekannt.

„kawooom forum“
Hier würde mich wirklich interessieren, wer danach direkt gesucht hat. Auch wenn ich da so einen Verdacht habe :)
Zu finden ist die gesamte Seite unter http://kawooom.ka.funpic.de/. Allerdings muss ich darauf hinweisen, dass ich dieses Projekt zur Zeit eher als begraben bezeichnen würde. Naja, vielleicht tut sich da ja doch noch was  ;)

„browserbasiertes rpg“
Zu guter Letzt etwas, das mich auch sehr gefreut hat.
Diesem Suchenden kann ich „Legend of the Green Dragon“ besonders ans Herz legen, ein browserbasiertes RPG mit großer Community und zusätzlich kostenfrei und auf der Entwicklerseite sogar frei erhältlich, um selbst einen Server zu betreiben oder daran herumzuspielen.
Besonders empfehlenswert von der Art des Ausbaus, der Spieleranzahl und vielem mehr sind vor allem die Server lotgd.de und Atrahor. Auf letzterem bin ich sogar noch einigermaßen aktiv mit meinem Charakter „Illias“.

So, damit habe ich dem „Analyse“-Teil wohl auch genüge getan und es bleibt mir nur zu sagen:
Danke an die doch nicht so kleine Anzahl an Besuchern :)

Euer Max

Weiterbasteln am Blog

Hallo ihr Horden an Besuchern aus der ganzen Welt *hust..ironie…hust*

Nachdem ich meinen Blog in letzter Zeit recht vernachlässigt habe, habe ich jetzt wieder etwas Neues ausprobiert. Als last.fm-User wird man ja mittlerweile mit Angeboten Tools und Widgets überschüttet, die eben diesem ermöglichen seiner Umwelt seinen unvergleichlichen, einzigartigen und absolut nicht mainstream-treuen Musikgeschmack auf’s Auge zu drücken.

Und auf den Zug MUSSTE ich natürlich aufspringen. Schließlich bin ich ja auch sooo individuell und außerdem: was sollen sonst die Leute sagen?

Deshalb gibt es jetzt auf der Seite unten (in der Sidebar, für die Anglizismenfans) die Möglichkeit sich anzusehen, was ich gerade als Letztes an Musiktiteln gehört habe.

Euer max

Brennende Dreadlocks

Nein, es geht nicht um Bob Marley. Und auch die lustig riechenden Zigaretten, die euer Kunstlehrer immer raucht sind nicht gemeint.

[youtube oDPXtlDDtzg]

Viel Spaß beim Anschauen!

Max

Foobar…

… hab ich auf Anraten von Freunden mal ausprobiert. War damals schon etwas angetan, da er recht viele Konfigurationsmöglichkeiten zu haben schien. Dafür hat mir die Aufmachung nicht sonderlich gefallen und dachte es gäbe keine Möglichkeit mit dem Player gespielte Musik zu scrobblen. Heute wurde mir das Gegenteil im EDV GK berichtet. Und mittlerweile habe ich mir eine schönere Oberfläche und ein paar neue Komponenten geholt. Ich muss sagen: Bin begeistert.

Gibt es bei diesem Player etwas, dass man nicht einstellen kann?

Vom Icon, das in der SysTray angezeigt wird, wenn der Player offen ist, über die mögliche Benutzung von selbst konfigurierbaren Hotkeys für so ziemlich jede Funktion des Programms (und die Anzahl der Funktionen ist beachtlich) bis hin zum Format der Titel in der Playlist etc. ist alles nach Belieben einzustellen.

Eine Funktion fehlt? Dafür gibt es ziemlich sicher ein Plugin.

Funktionen die nicht von Anfang an enthalten sind können problemlos als Plugins heruntergeladen werden welche sich nahtlos in das Programm integrieren lassen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Foobar ist ein mehr als empfehlenswerter Musik-Player für jeden! Und das völlig kostenlos.

Links zum Thema:

Offizielle Seite zu Foobar2000

Audioscrobbler-Plugin für Foobar (für die User des Services Last.fm interessant)

Eine Möglichkeit Foobar2000 einzurichten:

Eine Möglichkeit wie Foobar2000 aussehen kann

Copyright © 2017 by: Freies Gedankengut • Design basierend auf: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Kopf-Grafik: Max Blank • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.